start  veranstaltungen guestbook calendar

impressum vergangenheit links über uns

 
 
       
 
 
 
 
 
Veranstaltungen:
2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
 
 
 
 
 
       
 


Hoffentlich nicht verpasst:

 
       
 

 

 
 


Die Lästerschwästern
Best Off - 10 Jahre Lästerschwästern

Die Lästerschwästern feiern ihr 10 jähriges Jubiläum und geben zu diesem Anlass ein Gastspiel im Kulturforum Weißenbach

Sinn und Zweck ihres Daseins ist es, eine gelungene Mixtur aus Kabarett und hochkarätiger Comedy zu präsentieren. Im Focus stehen dabei immer brisante Themen, über die Mann bzw. Frau gerne diskutiert, lamentiert oder eben lästert. Und das tun „Die Lästerschwästern“ ausgiebig. Mit heißen Wortgefechten und einer umwerfenden Mimik als Markenzeichen fühlen sie ihrem eigenen und dem anderen Geschlecht schonungslos und rotzfrech auf den Zahn.
Nun zeigen die beiden Vollblutkabarettistinnen die besten Szenen aus 10 Jahren in einem rasanten Potpourri. Sie wagen einen Blick auf den besten Freund des Mannes das Auto, begeben sich direkt ins Allerheiligste - das Schlafzimmer und fragen sich:
Warum sterben wir Menschen aus? Und vor allem: Wie überleben wir „des Dilemma mit de´Männer!“. Dabei nehmen sie mit neuer Power und bissiger Ironie die Gesellschaft und ihre verqueren Auswüchse äußerst persönlich.
Bös, skurril und gnadenlos werden die verschiedensten Themen ans Tageslicht gezerrt und dem Humor preisgegeben. „Die Lästerschwästern“ in Höchstform: schräg, doppeldeutig und saukomisch!

...und die Presse meint:
Einfach nur großartig brachten die Lästerschwästern die Dinge auf den Punkt. Oftmals mit einer Prise schwarzem Humor, dazu ironisch und manchmal geradezu respektlos, immer aber sehr charmant. Sie begeisterten das Publikum und forderten höchste Aufmerksamkeit bis zum Schluss.
Münchner Merkur

mehr: die-laesterschwaestern.de


Freitag, 11.Sept. 20:00Uhr
GEMEINDESAAL WEISSENBACH


Ermäßigter Kartenvorverkauf durch Einzahlung von € 12,-- auf unser Konto: Kulturforum Weißenbach bei der Raiffeisenbank Weißenbach, BIC: RBRTAT22, IBAN: AT57 3630 5000 3034 4352, Verwendungszweck: LÄSTERSCHWÄSTERN Einzahlungsbeleg oder Ausdruck der Online-Überweisung bitte zur Veranstaltung mitbringen! 

 
 
 
 
       
 

 

 
 


Markus Koschuh
Hypoventilieren

Ausverkauftes Innsbrucker Treibhaus, Begeisterung beim Publikum und überschwängliche Kritiken: mit "Hypoventilieren" ist Markus Koschuh, nach "Agrargemein" ein weiteres Erfolgsprogramm gelungen. Was als Zwischenprogramm nur für Juni 2015 geplant war, weil er fassungslos in einer Landtagssitzung sass, als gerade einmal eine Stunde lang über das Hunderte-Mio-Euro-Desaster der Hypo Tirol geredet werden durfte - Geld, das eigentlich uns allen gehört, wird nun zum kabarettistischen Dauerbrenner. Die Tiroler Tageszeitung urteilte etwa mit "Spektakulär, Fulminant!", das Stadtblatt sah sogar "Grünmandlsche Dimensionen". Ab Oktober von der Landeshauptstadt aus geht Markus Koschuh mit seinem neuen Kabarettprogramm auf Tirol-Tournee und macht wiederum im Kulturforum Weißenbach Station.

Ruhig. Ganz ruhig atmen. Einatmen. Ausatmen. 2 Jahre Jahre Schwarz-Grün in Tirol. Das ist noch da.
Ruhig. Ganz ruhig atmen. Einatmen. Ausatmen. 500 Mio Euro Hypo Tirol Geld ist ja nix. Das ist halt weg.
Ruhig. Ganz ruhig atmen. Einatmen. Ausatmen. HYPOVENTILIEREN. Von dicker und heißer Luft. Da bleibt Ihnen die Luft weg.
Das neue Koschuh-Programm.


Freitag, 9. Oktober 20:00Uhr
GEMEINDESAAL WEISSENBACH


Ermäßigter Kartenvorverkauf durch Einzahlung von € 12,-- auf unser Konto: Kulturforum Weißenbach bei der Raiffeisenbank Weißenbach, BIC: RBRTAT22, IBAN: AT57 3630 5000 3034 4352, Verwendungszweck: KOSCHUH Einzahlungsbeleg oder Ausdruck der Online-Überweisung bitte zur Veranstaltung mitbringen! 

 
 
 
 
       
 

 

 
 


Monika Blankenberg
Altern ist nichts für Feiglinge, Vol.II

Nach dem großen Erfolg von "Altern ist nichts für Feiglinge" geht es endlich weiter. Es wurde aber auch höchste Zeit für eine Fortsetzung.

"Altern ist nichts für Feiglinge Vol. II" ist eine weitere blitzgescheite und amüsante Gesellschaftssatire.
Auch in diesem Programm wird mit viel Humor aufgeräumt mit Diskriminierungen und Vorbehalten. Monika Blankenberg, selbst mitten drin im schönsten Alterungsprozess, hat sich wieder auf die Suche gemacht und weitere Haare in der Gesellschaftssuppe gefunden.
Und die müssen weg, werden mit Leidenschaft seziert. Vorsicht? Nachsicht? Rücksicht? Pah! Wie oft durchleben wir stürmische Zeiten? Wie oft war und ist unser Lebensweg mit Steinen gepflastert? Na und!
Wir leben immer noch!
Wie lebt es sich zwischen "zu jung" und "zu alt"? Wo findet sich noch ein ruhiges Plätzchen in einer Gesellschaft in der alles und jeder aussortiert, abgeschrieben, ausgeblendet und abserviert wird, der nicht ins gängige Raster passt.
Glatt verzweifeln könnte man und die Mundwinkel hängen lassen.
Hängende Mundwinkel??? Kommen überhaupt nicht in Frage! Dafür konsequente Lachfaltenbildung.
Wir alle sitzen auf dem "Obstbaum des Lebens" und es ist gleich, ob sie nun frühreif, reif, voll reif, überreif oder schon wurmstichig sind. Dieses Leben mit all seinen Widrigkeiten ist lebenswert und mit einer guten Portion Humor lachen sie einfach mal alles weg was stört. Das spart auch den Hausarzt. Schließlich ist lachen immer noch die beste Medizin.
Dieses Programm ist gesellschaftskritisch und politisch, witzig und ironisch und Monika Blankenberg macht sich mal so richtig Luft. Ihre Authentizität, ihr Improvisations- und Schauspieltalent machen auch dieses Programm zu etwas Besonderem. Sie bietet sich an als gesellschaftliches Spiegelbild.
Mit spitzer Zunge und einer Riesenportion Humor geht sie ans Werk.
Und selbstverständlich verwandelt sie sich wieder innerhalb kürzester Zeit und altert vor ihren Augen.
Denn das letzte Wort hat "Oma Anna"!
"Der Pessimist altert während der Optimist lebt“

mehr: www.monika-blankenberg.de


Sonntag, 25.Okt. 20:00Uhr
GEMEINDESAAL WEISSENBACH


Ermäßigter Kartenvorverkauf durch Einzahlung von € 12,-- auf unser Konto: Kulturforum Weißenbach bei der Raiffeisenbank Weißenbach, BIC: RBRTAT22, IBAN: AT57 3630 5000 3034 4352, Verwendungszweck: BLANKENBERG Einzahlungsbeleg oder Ausdruck der Online-Überweisung bitte zur Veranstaltung mitbringen! 

 
 
 
 
       
 

 

 
 


Alpen-Klezmer
Das Konzert

Bayrisch, jiddisch, wuid und koscher geht’s zu beim Auftakt 2015 des Kulturforum Weißenbach

Bairisch geht's zu und jiddisch auch. Wild und rau geht's zu, aber auch sanft und beseelt. Andrea Pancur, München-Ramersdorf, und Ilya Shneyveys, Riga-Lettland, treffen aufeinander und spielen Alpen Klezmer vom Feinsten. Die beiden Musiker haben altes gemeinsames Liedgut recherchiert, entstaubt und gemäß dem Motto "Lang lebe der koschere Gebirgsjodler" neues Material in den Rucksack gepackt. Da nimmt die jiddische Hora den bayrischen Zwiefachen beherzt an der Hand und gemeinsam tanzen, kreiseln, wirbeln sie über die Gipfel bis die Alpen im Klezmerklang erglühen. „Ein außergewöhnlicher, bezaubernder Abend, der kulturelle Barrieren im Kopf beseitigt“ (Neue Presse). Der Berliner Klarinettist Christian Dawid spielt und jodelt als Gast mit - man darf gespannt sein!

Andrea Pancur ist erhielt den „Innovationspreis Volkskultur 2012“ der LH München. Andrea Pancur & Ilya Shneyveys erhielten 2014 den „Deutschen Weltmusikpreis“


Andrea Pancur (München, BY) – voc Christian Dawid (Berlin, D) – clar Ilya Shneyveys (Riga, Lettland)– accordion, melodica, piano

www.andrea-pancur.de


Freitag, 27.März 20:00Uhr
GEMEINDESAAL WEISSENBACH


Ermäßigter Kartenvorverkauf durch Einzahlung von € 12,-- auf unser Konto: Kulturforum Weißenbach bei der Raiffeisenbank Weißenbach, BIC: RBRTAT22, IBAN: AT57 3630 5000 3034 4352, Verwendungszweck: Alpenklezmer Einzahlungsbeleg oder Ausdruck der Online-Überweisung bitte zur Veranstaltung mitbringen! 

 
 
 
 
       
 

 

 
 

Jazzknödel & Blueskraut
Außerferner Dialekt verbunden mit Jazz und Blues bringt das Kulturforum Weißenbach im April.

Das Jazzquartett aus Tirol sorgt für Aufsehen: Mit dem Namen Jazzknödel & Blueskraut sind die vier Musiker_innen angetreten, um zu beweisen, dass der Außerferner Dialekt in Verbindung mit eigenen Jazzkompositionen durchaus auf der Zunge zergehen kann.
Die Ehrwalder Sängerin Iris Schmid-Holaschke und der seit vielen Jahren im Außerfern lebende und äußerst aktive Pianist Andreas Kopeinig haben gemeinsam mit den beiden Innsbrucker Musikern Jessi Kreuz am Bass und Lukas Laimer am Schlagzeug eine musikalische Formation gegründet, die ausschliesslich eigene Kompositionen auf die Bühne bringt. Für die Texte im Ehrwalder Dialekt zeichnet Iris Schmid-Holaschke verantwortlich. Ein Ohrenschmaus, der nun erstmals im Außerfern zu hören sein wird, und zwar am 24. April 2015 im Gemeindesaal in Weissenbach. Präsentiert vom Kulturforum Weissenbach.

Iris Schmid-Holaschke, voc
Andreas Kopeinig, p
Jessi Kreuz, b
Lukas Laimer, dr

youtubeJazzknödel & Blueskraut - Peaceful

Andreas_Kopeinig - jazzknodel und blueskraut



Freitag, 24.April 20:00Uhr
GEMEINDESAAL WEISSENBACH

Ermäßigter Kartenvorverkauf durch Einzahlung von € 12,-- auf unser Konto: Kulturforum Weißenbach bei der Raiffeisenbank Weißenbach, BIC: RBRTAT22, IBAN: AT57 3630 5000 3034 4352, Verwendungszweck: Jazzknödel
Einzahlungsbeleg oder Ausdruck der Online-Überweisung bitte zur Veranstaltung mitbringen!
 
 
 
 
       
 

 

 
 

plakat flohmarkt

Flohmarkt
Floh- und Antikmarkt in Weissenbach

Wir unterstützen wieder gerne den Weissenbacher Floh- und Antik-Markt der am 21.Juni 2015 bei jeder Witterung stattfindet. Der Erlös kommt dem neuen Kinderspielplatz zwischen Festzelt und Kindergarten zugute.
Für's leibliche Wohl ist gesorgt!

Der Flohmarkt liegt ürbigens direkt am Lechweg, mitten im Naturpark Tiroler Lech. Ein idyllisches Stück beginnt direkt hinter dem Festzelt und lädt dazu ein nach erfolgreicher Schnäppchenjagd ein wenig die tiroler Natur zu geniessen.

Für Verkäufer und jene die's werden wollen
Sie wollen gebrauchte Haushaltsartikel, Werkzeug, Spielzeug, Bekleidung, Bücher, Raritäten, Antiquitäten, Kuriositäten usw. verkaufen?
Dann sichern Sie sich einen Verkaufsstand beim WEISSENBACHER FLOH- und ANTIKMARKT!

Der Markt findet bei jeder wItterung statt !
Für Verkaufsplätze im Zelt werden die Tische (Bierzeltgarnitur) gestellt.
Parken für Verkäufer im Nahbereich möglich.

Standgebühren: im FESTZELT für ca. 3,0 m Festpreis € 15.-- Inkl.Tisch! Für Verkaufsstände im Zelt ist die Anmeldung erforderlich!!!
FREIGELÄNDE Standplatz mit PKW möglich. Standgebühren: Tischlänge bis 3 m und max.1,20m Tiefe € 15.--, jeder weitere Meter € 5.--
Gewerbliche Händler: Stand Pauschal € 60. bis zu einer Standlänge von 5,0m. Jeder weitere Meter € 8.--. Anmeldung für gewerbliche Händler unbedingt erforderlich!!
Die Zuweisung des Verkaufsplatzes am Markttag erfolgt ab 6.00 Uhr, ausschließlich durch die Platzanweiser.
Markt-Zeiten von 8:00 bis 15:00 Uhr!
Beste Bewirtung am Platz.

Was darf NICHT verkauft werden:
-Alkohol und Zigaretten, alle Arten von Lebensmittel, -leicht brennbare Stoffe, Farben, Lacke, Benzin, -Waffen und NS Artikel, -Raubkopien aller Art
Bitte beachten Sie die Flohmarktordnung!
INFO unter: www.weissenbach.tirol.gv.at
Anfragen und falls Sie reservieren wollen:
Tel.Nr.:+0043(0)650/9984503,E-mail: erich.posch at gmx punkt net
Veranstaltungsadresse: 6671 Weißenbach am Lech, Loach
Die Weißenbacher Vereine freuen sich auf Ihr Kommen!
Der Reinerlös kommt dem neuen Kinderspielplatz zugute!


Sonntag, 21.Juni 8:00 Uhr - 15:00 Uhr
Festplatz / Festzelt WEISSENBACH

 
 
 
 
       
 
 
 
 
 
2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
 
 
 
 
 
       
355218 - seit 25.5.2004
© 2017 by Kulturforum-Weissenbach - last modified 11.Sep 2016